Facts & Figures
Standort

3940 Gampel-Steg „Schnydrigen“
Bauherr
Kanton Wallis
Ingenieur
Ingenieurgemeinschaft A9: c/o Cordonier und Rey SA, Sierre
Bausumme
CHF 2,7 Mio.
Ausführungsdauer (Bauzeit)
2006–2007
Hauptkubaturen
Abtrag Oberboden 3’000m3; Aushubarbeiten 9’000m3; Dammschüttungen 41’600m3; Kies-Sand-Fundationsschichten 11’000m3; Abschlüsse 1’500m; Belagsarbeiten 7’000t; Werkleitungen 12’000m; Entwässerungsleitungen 1’000m; Kreisel 1 Stück
Bauführer, Polier
Christian Clausen (BF), Roman Aschilier (POL)


Objektbeschrieb

Erstellung eines Unterführungsbauwerks sowie eines neuen Trassees für die Kantonsstrasse T9, ab Unterführung „Schnydrigen“ mit einer Gesamtlänge von 1’120m.

In „Schnydrigen“, östlich des Bahnhofs Gampel-Steg, wechselt die Kantonsstrasse T9 ihre Linienführung auf die südliche Seite der Autobahn A9. Die Autobahn wird im Raum „Schnydrigen“ auf einen Damm geführt, welcher aus Tunnelausbruchmaterial des Tunnels Riedberg erstellt wird. Deshalb musste für die Querung der Kantonsstrasse T9 in einem Winkel von 45Grad unter der Autobahn ein Unterführungsbauwerk gebaut werden. Die Kantonsstrasse T9 erhält dadurch auf einer Länge von 1’720m eine neue Linienführung und erreicht die bestehende Kantonsstrasse erst wieder östlich von „Schnydrigen“.